RADONABSAUGUNG.eu

RADON-ANALYSEN

Die Konzentrationen von Uran und Radium im Boden hängen in erster Linie von den geologischen Verhältnissen bzw. Gesteinen ab. Aus ihnen entsteht durch radioaktiven Zerfall das Radongas. Vor allem im

  • Schwarzwald
  • Hunsrück
  • Harz
  • Voralpenland
  • Fichtelgebirge 
  • Bayerischen Wald
  • Oberpfalz
  • Eifel
  • Vogtland
  • Erzgebirge
  • Schleswig-Holstein 
  • Bad Kreuznach und Umgebung
stellt Radon ein besonders ernstzunehmendes Problem dar.
Ähnliches gilt auch für betroffene Gebiete in Österreich, der Schweiz und in Südtirol. Es handelt sich jeweils um Radonvorsorgebiete (Radon-Risikogebiete) mit hohen zu erwartenden Radon-Konzentrationen im Boden und somit meist auch in Gebäuden.

ACHTUNG: Eine aussagekräftige Abschätzung der Radon-Konzentration in Gebäuden kann nur durch eine geeignete Radon-Messung erfolgen!

Illustration - Schwankungen der Radonaktivitätskonzentration in der Umwelt

Aufspüren von Radon-Eintrittspfaden

Be- und Entlüftung reduziert die Radonbelastung

Der Transport des Radons im Boden ist auch abhängig von der Gaspermeabilität des Bodens. Je höher diese ist, desto mehr Radon kann im Boden transportiert werden und desto mehr Radon kann in Gebäude bei vorhandenen Eintrittspfaden eindringen. Auch auf Grund der Verwendung von Radium-haltigen Baumaterialien und Radon-belastetem Wasser kann Radon ein gesundheitliches Problem in Gebäuden werden.

Besprechung der Radon-Sanierungsmassnahmen

Belüftungsystem

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen zur Reduzierung der Radonkonzentration in Gebäuden. Dringlichkeit und Umfang dieser Maßnahmen hängen vom ermittelten Jahresmittelwert der Radon-Aktivitätskonzentration an Arbeitsplätzen und in Wohnräumen ab. Der Referenzwert für Bestandsgebäude liegt bei 300 Bq/m3. Vor jeder Radon-Sanierung sollten in jedem Fall die Radon-Konzentrationen und wenn möglich die Radon-Eintrittspfade ermittelt und letztere abgedichtet werden.

Radon-Schnüffler

Mobile Fernabfrage der Messdaten

Quelle: binker.eu 

Radon Sanierung für wenig Geld:

Unser Ziel ist es, Radon belastete Liegenschaften möglichst preiswert zu sanieren und langfristig bei niedrigen Radon-Konzentrationen zu halten. Also: Die maximale Radonaktivitätskonzentration unter 100-300 Bq/m3 zu senken. Aufgrund unserer vielen bisherigen, effektiven Radonsanierungen können wir hier sicher sein. Folgende mehrstufige Vorgehensweisen haben sich bei Radonsanierungen erfahrungsgemäß als erfolgreich erwiesen:

  1. Bewertungs- und Sanierungsgrundlage: Radon-Monitoring und Erkunden der Radon-Eintrittspfade
  2. Hausbegehung und Gebäudeanalyse: Check der Bausubstanz vor Ort und Erarbeitung möglicher Sanierungsmaßnahmen
  3. Effektive Umsetzung der Maßnahmen: Sie oder wir suchen einen geeigneten Handwerker in Ihrer Umgebung und wir coachen und beraten bei der Umsetzung (vor Ort, telefonisch, per Email)
  4. Nachmessungen / Kontrollmessung: Um die Radon-Maßnahmen und deren effektive Funktionen zu überprüfen, wird nach der Installation der Umsetzung der Abdichtungsmaßnahmen und provisorischen Lüftungsmaßnahmen eine Kontrollmessung durchgeführt 
  5. Optimierungsphase: Nachbesserungen an getroffenen Maßnahmen und z.B. Feineinstellung oder Feinabgleich der Radontechniken, wie an Radon-Turbinen, Radon-Ventilatoren, Radonbrunnen usw. 
  6. Endabnahme-Messung: Aussagekräftige Abschlussmessung und Bestätigungs-Zertifikat eines erfolgreichen Abschlusses der Radon-Sanierung und Erreichen des Radon-Sanierungsziels
Mit dieser Vorgehensweise ist es uns möglich, in ganz Deutschland mit niedrigem Kostenaufwand für unsere Kunden zu arbeiten.


Metapher - Geld sparen

Quelle: fotolia 

Radon erzeugt Lungenkrebs! Lassen Sie auch Ihr Haus auf Radon testen! Dann haben Sie Gewissheit! Unsere Techniken zur Radonsanierung verhindern den Radon-Eintritt in Ihr Wohnhaus deutlich!
Damit sinken die Radon-Konzentrationen und ein geringeres Krebsrisiko resultiert…. Für Sie!

Dr. Gerhard Binker bei der Erklärung eines Radon-Messgerätes

Metapher - Haus unter der Lupe

Quelle: fotolia und binker.eu